Dankeschön

Nr81 Grundbesitzer

Nr81 Grundbe­sitzer

Von der Ein­tags­fliege zur aus­gewach­se­nen Web­site über Kunst­werken und Wach­s­tum­swahn — es ist an der Zeit, meinen Besuch­ern zu danken.

Ursprünglich als ein­ma­lige kün­st­lerische Beiga­be zu mein­er [Nr20 Der Fehler, 2009] gedacht, hat sich kun­st & wach mit­tler­weile zur aus­gewach­se­nen Web­site über Kunst­werken und Wach­s­tum­swahn gemausert. Dabei wurde unter anderem:

Dass die Web­site mit­tler­weile täglich 100 bis 200 Besuche verze­ich­nen soll (gem. Provider), ist angesichts des wahn­haft-kreativ­en Inhaltes ziem­lich verblüf­fend (und irgend­wie unheim­lich), aber natür­lich nicht weniger stim­ulierend. Am span­nend­sten finde ich per­sön­lich die zahlre­ichen Kom­mentare von Besuch­ern und Gästen, die sich die Zeit nehmen, aktiv auf die Web­site oder einen Artikel zu reagieren. Gute Gründe also — und an der Zeit — Ihnen allen zu danken.

Ein Dankeschön:

  • an alle Besuch­er für Ihre Kom­mentare und ihr Inter­esse an kun­st & wach
  • an jene, die mit kreativ­en Input’s helfen, kun­st & wach zu attrak­tivieren
  • an die Kri­tik­er für ihre (kon­struk­tive) Kri­tik
  • an die Fotografen von pixelio.de für ihre tollen Fotos

Speziell erwähnen möchte ich:

  • Ruth, für spitz­züngige, aber herzensgute Lieb­schaft, für wohlwol­lende Tol­er­anz, als starke Frau im Hin­ter­grund, ohne die nichts gehen würde,
  • Mar­tin, für wöchentliche Fre­und­schaft­spflege seit vie­len Jahren, cineast­is­che Stu­di­en, Kom­mentare, Ans­porn,
  • Wal­ter, für lyrische Gast­beiträge, verbinden­des Kun­st- und Philoso­phiegeschwurbel bei währschafter Inges­tion, Kom­mentare, Befeuerung,
  • Matthäus, hochin­tel­li­gen­ter, rechtsab­sorbiert­er (nicht poli­tisch gemeint!) Jungspunt mit philosophis­chen Inter­essen, für Kom­mentare und Inputs,
  • Mar­co 1, für sen­sa­tionelle Nach­barschaft, Kom­mentare und wohlwol­lende Begeis­terung,
  • Mar­co 2, mit sozialpäd­a­gogis­chem Engage­ment und bemerkenswert­er Lern­fähigkeit, für Kom­mentare,
  • die vie­len zuge­wandten Men­schen aus meinem All­t­ag.

Nicht überborden

Als vol­lzeit­prak­tizieren­der Arzt ist die kreative Hei­denar­beit für kun­st & wach natür­lich eine (Frei-) zeitliche Zumu­tung nicht nur für Fam­i­lie, Fre­unde und Freizeital­ter­na­tiv­en, son­dern auch für die gesund­heitliche Fit­ness. Um nicht zu über­bor­den, werde ich mich deshalb weit­er­hin auf das Kunst­werken und Ver­fassen von Artikeln konzen­tri­eren und (ich bitte um Ver­ständ­nis) auf Kom­men­tar-Rück­mel­dun­gen verzicht­en. Seien Sie aber gewiss, dass ich mich über jedes Inter­esse, jeden Besuch und jeden Kom­men­tar auf kun­st & wach freue. In diesem Sinne,

weit­er so,
mara, kun­st & wach

2 thoughts on “Dankeschön

  1. Die Besucherzahlen zeigen, dass das The­ma inter­essiert. Wachstum(swahn) gehört zur Geschichte des Men­schen. Fortschritt und Wach­s­tum führen und führten zum (Teil)untergang von grossen Zivil­i­sa­tio­nen und doch wieder­holt sich die Geschichte jew­eils erneut. Es ist schw­er abzuse­hen was am Ende kom­men wird, doch gibt es trotz allem die wohlige Gewis­sheit, dass die Men­schheit endlich und die Erde beina­he “unendlich” ist. Danke für das anre­gende Werken und weit­er so!

  2. Tolle Zahl der Besuch­er! Ich gehöre auch zu den Besuch­er ihrer Home­page bish­er ohne Kom­men­tar abzugeben. Mir gefällt der Stil mit der Schreib­weise und vor allem das mit dem Wach­s­tum­swahn. Ich glaube es ist auf den meis­ten Blog so das die Kom­mentare viel sel­tener sind als die ohne Kom­mentare. Mir gefällt auch ihre Kun­st­serie über die Weich­linge weil es vie­len so geht.

    mit fre­undlichen Grüssen


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.