Der Speer gegen die Krake des Wahns

Nr76 Single

Nr76 Sin­gle

Wal­ter Stu­der mit einem wei­te­re­ren Bei­trag aus der Rubrik «Lyrik gegen den Wahn».

_________________________

Hoffnig

I grüös­se Di
ig ha Di hüfig gseh
i au de vile vile Johr
solang Du mir ent­gä­ge chunsch
und mir bim Chrü­ze denn
wie eh und jeh
der Blick churz i mi Söu duesch sän­ke
isch Aues – nei, nid guet
doch Hoff­nig blibt
bestoh

Hoffnung

Ich grüs­se Dich
ich hab Dich oft gesehn
in all den vie­len vie­len Jah­ren
solan­ge Du mir ent­ge­gen kommst
und mir beim Kreu­zen dann
wie eh und jeh
den Blick kurz in die See­le senkst
ist Alles – nein, nicht gut
doch Hoff­nung bleibt
bestehen

© Wal­ter Stu­der
__________________________

WaStudKleinGast­au­tor Dr. phil. Wal­ter Stu­der schreibt regel­mä­ßig bei kunst & wach unter der Rubrik Lyrik gegen den Wahn.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.