Fortschritt

Prolog zum Werk Nr97

Nr97 Fortschritt

Während der Zeit des Nation­al­sozial­is­mus ermordet medi­zinis­ches Per­son­al in Dutzen­den soge­nan­nten Heil- und Pflegeanstal­ten mehr als 70’000 geistig und kör­per­lich Behin­derte, die zuvor von ärztlichen Gutachtern zur geziel­ten Tötung selek­tiert wer­den. Darunter sind auch viele Men­schen mit Down-Syn­drom (Mon­goloidis­mus). Ziel dieser soge­nan­nten Aktion-T4 ist es, die Aus­bre­itung “min­der­w­er­ti­gen Erbgutes” zu ver­hin­dern und die Schaf­fung eines “rassere­inen Volkes” zu fördern. Auf­begehren gegen die sys­tem­a­tis­che Tötung ver­meintlich „leben­sun­werten“ Lebens gibt es wenig, nen­nenswert­er Wider­stand geht allein von einzel­nen Richtern und Ange­höri­gen der Opfer, vor allem aber von einzel­nen Vertretern der christlichen Kirchen aus. NIE WIEDER — wird man später sagen

Heutzu­tage sind Men­schen mit Down-Syn­drom Sym­pa­thi­eträger. Sie lachen von Plakat­en, sind knudelige TV-Lieblinge in “eusi Badi”, “euse Zoo” und “euse Buure­hof” oder geben etwa die “Miss Météo”. Heuer durfte sog­ar erst­mals in der Geschichte der Gedenkstunde an die Opfer des Nation­al­sozial­is­mus ein Men­sch mit Down-Syn­drom im Deutschen Bun­destag einen Brief vor­lesen. Über­haupt ist die säku­lare Zivilge­sellschaft heute lib­er­al f o r t g e s c h r i t t e n:

NEUN VON ZEHN Frauen lassen bei Down-Syn­drom eine Abtrei­bung durch medi­zinis­ches Per­son­al vornehmen — so schätzen Experten.

Ich freue mich, Ihnen in diesem Zusam­men­hang ein neues Werk prä­sen­tie­ren zu kön­nen:
⇒ Zur Werk­seite von Nr97 Fortschritt mit wei­te­ren Bil­dern, Werk­da­ten und einem Kom­men­tar von W. Stu­der

_________________
⇒ Zum gle­ichen The­ma: <Die Büchse der Pan­do­ra>, <Dein Bauch gehört Dir>

One thought on “Fortschritt

  1. Dieser Schuh erin­nert mich eher an einen schrof­fen Tritt in den Arsch à la mach mal was richtig.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.