Schadstoffbeseitigung

Prolog zum Werk Nr104

Nr104 Inflation

Nr104 Infla­tion

Gre­ta oder Kre­ta? Nein, es geht hier nicht um Kli­mawan­del. Es geht um geistige Schad­stoff­be­sei­t­i­gung, darum, vom Gezänk Abstand zu nehmen und den Kopf auszulüften, bess­er noch durchzublasen um nicht zu sagen auszublasen. Durchzublasen vom machi­avel­lis­tis­chen DIVIDE ET IMPERA und vom römis­chen PANEM ET CIRCENSES. Durchzublasen von der zunehmenden BOULEVARDISIERUNG von Poli­tik und Gesellschaft, ein­er Boule­var­disierung, die wir uns im Stac­ca­to des mul­ti­me­di­alen Sper­rfeuers unun­ter­brochen ins kon­sumsedierte Hirn häm­mern lassen und die uns — von der Schweige­s­pi­rale auf die ver­meintliche Sieger­seite getrieben — klein­mütig mit den Wölfen heulen (und klick­en) lässt FÜR ODER GEGEN Män­ner, Frauen, Junge, Alte, Linke, Rechte, Rohköstler, Gril­löre, Bis­chöfe, Schwule, In‑, Aus­län­der, Abzock­er oben, Abzock­er unten, #meToo, #men­Too, bren­nende BH’s, War­mzeit­en oder men­schgemachte Hur­rikans… und andere folk­loris­tis­che Stürme im Wasser­glas.

Nein, hier geht es um geistige Schad­stoff­be­sei­t­i­gung, darum, den Kopf auszulüften — man sieht, hört und erken­nt dann mehr. Mehr WESENTLICHES, das die Zukun­ft des Men­schen wirk­lich schick­sal­haft bes­tim­men wird. WESENTLICHES, das wir gemein­sam erlei­den wer­den. Gemein­sam!

Obwohl wir WESENTLICHE Fol­gen von WESENTLICHEM bere­its deut­lich und zunehmend drama­tisch zu spüren bekom­men, wird die The­ma­tisierung von WESENTLICHEM vom Main­stream eben­so gescheut (was nicht sein darf, kann auch nicht sein!) wie das Wei­h­wass­er vom Teufel. Denn WESENTLICHES ste­ht ver­quer zum herrschen­den Zins- und Wach­s­tumwahn, welch­er längst schon zum Zwang mutiert hat.

Wesentlich? Nun ja, da wäre z.B das EXPLOSIVE WACHSTUM DER WELTBEVÖLKERUNG*) welch­es wir — was den son­st — weit­er aus dem Bewusst­sein ver­drän­gen wer­den (bis die Verteil- und Ver­drän­gungskämpfe zunehmend blutiger wer­den), oder etwa die VERZINSUNG DER KREDITBASIERTEN FINANZ‑, WELT- UND STAATSWIRTSCHAFT**), die uns allerd­ings auf­grund der zugrunde liegen­den math­e­ma­tis­chen Expo­nen­tial­funk­tion zweifel­los früher in die Krise stürzen wird. Das ist erschreck­end und das ist wahr — das ist WESENTLICH und das wird unsere gemein­same Zukun­ft schick­sal­haft bes­tim­men, für Män­ner, Frauen, Junge, Alte, Linke, Rechte, Rohköstler, Gril­löre, Bis­chöfe, Schwule, In‑, Aus­län­der, Abzock­er oben, Abzock­er unten… für alle.

*) Zur Zeit wächst die Welt­bevölkerung täglich (sic!) um eine knappe Viertelmil­lion Men­schen…
**) Die Schul­den der Welt über­tref­fen mitt­ler­weile die glo­bale Wirt­schafts­leis­tung um mehr als das Drei­fa­che (sic!) und wer­den nicht mehr getil­gt wer­den kön­nen…

Auf­greifen? The­ma­tisieren? Disku­tieren? Im Main­stream? Fehlanzeige. Am meis­ten Aufmerk­samkeit und Klicks (und damit Wer­beein­nah­men) gener­ieren die drei BBB-Inhalte (Blut, Brust und Büsi). Und die Algo­rith­men von Face­book Twit­ter und Co sor­gen dafür, dass wir möglichst viel Zeit auf diesen Plat­tfor­men ver­brin­gen und uns dabei Wer­bung anschauen. Um ein Max­i­mum an Wer­bezeit her­auszuschla­gen, fördern die Algo­rith­men fol­gerichtig diejeni­gen Emo­tio­nen, die die Men­schen am läng­sten am Bild­schirm hal­ten: Angst, Hass und Häme. Das war’s…

Also dann — Kopf aus­lüften. Wir sehen uns.

__________________________
⇒ Zur Werk­seite von Nr104 INFLATION mit wei­te­ren Bil­dern, Werk­da­ten und einem Kom­men­tar von W. Stu­der

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.