Entfesseltes Idealmodell der Konsumgesellschaft

Prolog zum Werk Nr76

Nr76 Single

Nr76 Sin­gle

Der Sin­gle geniesst einen beson­ders hohen Aufmerk­samkeitswert in der Öffentlichkeit. Im neusten Werk <Nr76 Sin­gle> habe ich das Idealmod­ell der Kon­sumge­sellschaft auf den Sock­el gehoben und ins beste Licht geset­zt.

Inspiration

Unter dem Zwang stetiger Pro­duk­tiv­itätssteigerung wird der glob­al mobile SINGLE für die Wirtschaft zum ide­alen Mitar­beit­er. Denn als solch­er lässt er sich am leicht­esten rund um die Uhr in Anspruch nehmen und je nach Bedarf weltweit umher­schieben. Flex­i­bil­ität wird zur höch­sten Tugend, indi­vidu­elle Fes­tle­gun­gen und Verbindlichkeit­en wer­den hinge­gen zu per­sön­lichen Defiziten erk­lärt. So erstaunt es nicht, dass mit­tler­weile immer mehr Jugendliche davon überzeugt sind, dass Heirat­en ein Leben­srisiko darstellt. Dies trifft in gle­ich­er Weise für das Vorhaben zu, eine Fam­i­lie zu grün­den. Bere­its wird allein schon das Einge­hen ein­er fes­ten pri­vat­en Beziehung als option­sein­schränk­ende Zumu­tung emp­fun­den.

Aber auch als Kosu­ment ist der ent­fes­selte SINGLE der Wirtschaft Liebkind. Denn zwei SINGLES kon­sum­ieren dop­pelt, was ein Paar teilt. Wie kaum eine andere Bevölkerungs­gruppe wer­den (Wohl­stands-) SINGLES deshalb auf den Sock­el der Kon­sumge­sellschaft gehoben. Es kön­nte allerd­ings sein, dass der SINGLE bald ein­mal von seinem Spitzen­platz ver­drängt wird von ein­er Art Super-Sin­gle, dem MINGLE, aber das ist eine andere Geschichte

______________
ver­gl. Math­ias Bin­swanger, Die Tret­mühlen des Glücks

Werk

<Nr76 Sin­gle> Unbe­grenztes Wachs­dum als Garant für Sta­bi­lität, Wohl­stand, Arbeits­plätze, Hil­fe für die Schwa­chen und zulet­zt auch noch als Garant für das angeb­liche Glücks­ge­fühl. Hier der Sin­gle als Idealmod­ell des ent­fes­sel­ten Mitar­beit­ers und — Kon­sumenten. Kun­st­sprech: SINGLE-ART

Zur Werkseite

Weit­ere Bilder, Werk-Dat­en und einen Kom­men­tar von W. Stud­er find­en Sie auf der Werk­seite von Nr76

3 thoughts on “Entfesseltes Idealmodell der Konsumgesellschaft

  1. Gabriela B.

    Kein Wun­der also ist die Sin­gle­woh­nung bere­its der häu­fig­ste Woh­nungstyp in Deutsch­land!!!
    Link


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.