Der grosse Schlaf

Nr100 Die Zinsschraube

Nr100 Die Zinsschraube

Wal­ter Stud­er mit einem weit­er­eren Beitrag aus der Rubrik «Lyrik gegen den Wahn».

_________________________

Wachser

oder DER GROSSE SCHLAF

Wach­sen
ich wachse
wache nicht
du wachst auch nicht
du wächst
wie auch
Frau nicht wacht
Mann nicht wacht
und nicht das Kind wacht
sie wächst
er wächst
und auch das Kind wächst
und unser aller Gier wächst
und wächst und wächst
und nie­mand wacht
oh ja
wir alle wachsen
ihr wächst
und sog­ar die
die Andern
wachsen
und nie­mand wacht
und
wer nur wächst
und niemals wacht
schläft
ver­schläft den Tag
den Leb­tag lang

Wachser

oder DER GROSS SCHLOF

Wachse
ig wachse
wache nid
du wach­sch au nid
du wachsisch
wie au
Frau wacht nid
Ma wacht nid
und au nid s’Ch­ing wacht
si wachst
är wachst
und au s’Ch­ing wachst
und üisi Gir wachst
und wachst und wachst
und niem­mer wacht
oh jo
mir aui wachse
dir wachsed
und sog­ar die
die Angere wachse
und niem­mer wacht
und wär nume wachst
und gar nie wacht
ver­schloft der Tag
der Läb­dig lang

© Wal­ter Studer
__________________________

WaStudKlein Wal­ter Stud­er schreibt regelmäßig bei «kun­st & wach» unter der Rubrik «Lyrik gegen den Wahn»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert