Zunehmend peinlich

Prolog zum Werk Nr116

Nr116 RELIGIO (BeDenken)

Nr116 RELIGIO (BeDenken)

Die Christliche Volkspartei CVP kippt — eil­fer­tig ob ihres Wäh­lerver­lustes — das grosse C aus ihrem Namen um sich poli­tisch kor­rekt einzu‑MITTE‑n. Die grossen Lan­deskirchen leeren und öff­nen sich — die Guggen freut’s. An die Stelle von Gott tritt der transe­upho­rische Men­sch, der sich nach seinem Selb­st­bild­nis erschafft. Der Impf­stoff erset­zt den Messias…

Offen­sichtlich ist es nur noch pein­lich — das Christsein.

Liebe Besuch­er von KUNST & WACH. Mara glaubt nicht an Gott, ver­misst Ihn aber immer mehr. Und so präsen­tiert sich hier erneut des Kunst­werk­ers heit­er vergebenes Tun — mit einem weit­eren Werk. Darf ich bit­ten: Nr116 RELIGIO (BeDenken) mit weit­eren Bildern, Werk­dat­en und einem Kom­men­tar von W. Studer.

_____________________
Mara/Dez 2020

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.