Archive For: Prologe

Die Angst der Randständigen

Prolog zum Werk Nr38

(c) kunst & wach - Nr38 Randständige

© kun­st & wach — Nr38 Randständige

Ich freue mich, Ihnen ein neues Werk aus dem Wer­kraum Deu­tung bekan­nt­geben zu können.

Randständige

Weltweit leben rund 20’000 Rand­ständi­ge mit einem Ver­mö­gen von über 30 Mio Dol­lar. Diese Ultra High Net Worth Indi­vid­u­als fürcht­en sich vor Bittstellern unter ihren Fre­un­den, lei­den unter Neid, Spott und hohen Erwartun­gen der bre­it­en Masse und müssen sich zum Schutz ihrer Pri­vat­sphäre isolieren. Oft haben sie Angst — vor Geld­ver­lust. (mehr …)

 

Herausragend

Prolog zum Werk Nr39

Nr39 Ein herausragender Kopf / (c) kunst & wach

© Nr39 Ein her­aus­ra­gen­der Kopf — kun­st & wach

Ich freue mich, Ihnen ein neues Werk aus dem Wer­kraum Deu­tung präsen­tieren zu kön­nen: Der heilige Franz von Assisi, Adolf Hitler — oder etwa Beate Uhse? (mehr …)

 

Unfair

Prolog zum Werk Nr36

Nr36 Gegensatz 3

Nr36 Gegen­satz 3 / kun­st & wach

Ich freue mich, Ihnen ein neues Werk aus dem Wer­kraum Gegen­satz präsen­tieren zu kön­nen: Eine kün­st­lerische Zumu­tung an das unre­flek­tierte All­t­agsleben. (mehr …)

 

Stimmungsvoll verdrängen

Prolog zum Werk Nr21

Nr21 Ins beste Licht ge(d)rückt

Nr21 Ins beste Licht ge(d)rückt

Trotz Ver­dich­­tungs-Stress im glä­sernen Zylin­der wird Wachs­dum oszil­lie­rend schön­fär­be­risch „Ins beste Licht ge(d)rückt“ – und der dro­hende Abgrund stim­mungs­voll ver­drängt. (mehr …)