Nr115 EINGEIMPFT

Syringe for sin­gle use 20ml, Luer-Konus, Farbe, Holzsockel,
17x9x19cm (LxBxH); © mara 2020

_______________________________

Inspiration

“Was sich die Men­schen angesichts der Drama­tisierung öffentlichen Lebens an absur­den Regelun­gen, wider­sprüch­lichen Verord­nun­gen und puren Schika­nen gefall­en lassen, ist schon erstaunlich. Es ist die mod­erne Angst vor der Frei­heit, die alle Selb­stver­ant­wor­tung von sich abwirft und auf anonyme Kollek­tive und Instanzen überträgt, in denen der nach­den­kliche, besinnliche, abwä­gende und gebildete Men­sch, der im Angesicht seines Wis­sens und Gewis­sens Entschei­dun­gen fällt, fehlt. (…) Es sind weniger die harten wis­senschaftlichen Dat­en als ihre dig­i­tale Mod­el­lierung (Com­put­er­sim­u­la­tion) zu mut­masslichen Schreck­ensszenar­ien, die eine sug­ges­tive Wirkkraft auf die poli­tisch Han­del­nden haben. Zugle­ich übt die dig­i­tale Ver­net­zung der glob­al­isierten Welt einen beträchtlichen Kon­sens­druck aus, der in mimetis­chen Angle­ichung­sprozessen endet: «Wenn die Anderen das so machen, machen wir das auch so, dann kann man uns nichts vor­w­er­fen». Geht es schief, dann waren es alle und die Ver­ant­wor­tung ist eine kollek­tiv geteilte – sie dif­fundiert ins Unzurechenbare.”
__________________________
Rudolf Brandner

Werk

Gle­icher­massen wie die Schlechtwet­ter­front, die sich aus Sicht der Mete­o­rolo­gie auf­grund der Summe aller zeitlichen, glob­alen und lokalen (Rah­men-) Bedin­gun­gen ergibt, lassen sich gesell­schaftliche “Sit­ten und Gebräuche” — hier die poli­tis­che Selb­ster­mäch­ti­gung mit unge­heurem Machtzuwachs bei “Pan­demie” ein­er­seits und die Unter­w­er­fungslust der Massen (endlich wieder gesagt zu bekom­men, wo’s lang geht) ander­seits — let­ztlich als Ele­mente ein­er Rah­men­hand­lung ver­ste­hen, die sich auf­grund der Summe glob­aler, lokaler und per­sön­lich­er (Rah­men-) Bedin­gun­gen der Sozi­etät ergibt. Rein sprach­lich (nicht aber in der Sache) bliebe dem­nach sowohl ein mutiges DEN RAHMEN SPRENGEN als auch ein AUS DEM RAHMEN FALLEN zu hin­ter­fra­gen. Kun­st­sprech: SCAPEGOATART

Ent­we­der nie­mand ist schuld, oder wir sind es alle — Demut und Bil­dung tut Not.

→ Zum Werk­kom­men­tar von W. Studer

Klassifikation

<Nr115 EINGEIMPFT> ist ein Werk aus dem Wer­kraum Rahmenhandlung

Bekanntgabe

Okt 2020 → Von Schweinen, Vögeln und Men­schen — Pro­log zum Werk Nr115

____________________________

Was soll man denn noch sagen

Kom­men­tar zum Werk <Nr115 EINGEIMPFT>, von Wal­ter Studer

(stu)  An Stelle eines Kom­men­tars zu Maras Nr115: Hier die aktuelle Mod­i­fika­tion des Apos­tolis­chen Glaubens­beken­nt­niss­es, dem soge­nan­nten CREDO (Lateinisch für: Ich glaube.)

Ich glaube an Coro­na, den Virus, den Pan­demis­chen, den Feind von Him­mel und Erde, / und an die Epi­demi­olo­gen, deren einge­bore­nen Erken­nt­nisse, unsere Hoff­nung, / emp­fan­gen durch die unan­tast­bare Wis­senschaft, geboren von der Ver­nun­ft oder auch etwas anderem, / gelit­ten unter Kreti und Pleti, gekreuzigt, gestor­ben und längst nicht begraben, / hin­abgestiegen in das Reich des Wahnsinns, am drit­ten Tage aufer­standen aus der Gosse / und aufge­fahren in das Hirn; sitzend zu Recht­en Gottes, des allmächti­gen Phar­makolo­gen, / von dort wird er kom­men zu richt­en die Leben­den und die Hirn­ver­bran­nten. / Ich glaube an die Heili­gen Angst, die heilige allum­fassende Com­mu­ni­ty, Gemein­schaft der Irren und Leugn­er, / Verge­bung der auf­flack­ern­den Ver­nun­ft, / Aufer­ste­hung des irdis­chen Lebens und des ewigen Mis­strauens. / Amen (So sei es)!

Wal­ter Stud­er, Okt 2020

____________________________
zurück zum Werk

Zum gleichen Thema

<Nr110 Abwä­gen> und Nr112 The Great Reset und <Nr107 Spiess­bürg­er>

One thought on “Nr115 EINGEIMPFT

  1. Marco Rosskamp

    WIEDER EINMAL MEHR — EIN TOLLES “WERK” — UND FÜR MICH AUF DEN “AKTUELLEN” PUNKT GEBRACHT.
    VIELEN DANK DAFÜR !


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.