Werkraum Rahmenhandlung

Der WERKRAUM RAHMENHANDLUNG beinhaltet „Umrahmungen“ von wahren sozialen Geschichten und Fakten, welche menschliche Interaktionen als Rahmenhandlungen veranschaulichen.

Den Rahmen sprengen – aus dem Rahmen fallen?

Soziale Interaktion wird hier also nicht als losgelöste, unabhängige Einzelerscheinung interpretiert, sondern als von ihrem jeweiligen en (Bilder-) Rahmen abhängige Zeiterscheinung, eben als Rahmenhandlung. Der Bilderrahmen steht dabei für die jeweilige Vorgeschichte, den Zeitgeist, die globale-, lokale-, gesellschaftliche- und nicht zuletzt für die individuelle Geschichte der Akteure. So wie sich das Wetter aus der Sicht der Meteorologie letztlich aufgrund der Summe aller zeitlichen, globalen und lokalen Einflüsse „ergibt“, genauso „ergeben“ sich wahre soziale Geschichten als Rahmenhandlungen aufgrund der Summe aller globalen, lokalen und persönlichen (Rahmen-) Bedingungen. Sowohl ein mutiges „Den Rahmen sprengen“, als auch das „Aus dem Rahmen fallen“ bliebe demnach zu hinterfragen. © Okt 1996 k&w
__________________________
Links: Galerie Ι Werkraum Deutung Ι Werkraum Gegensatz Ι Werkraum Rahmenhandlung Ι Werkraum Wachsdum Ι Worum es geht Ι Der dahinter steckt

______________AleRTgallery

Die wich­tigsten Werke aus dem WERKRAUM RAHMENHANDLUNG seit 1995. Kli­cken Sie auf ein Werk­bild ihrer Wahl, um auf die ent­spre­chende Werk­seite mit wei­teren Bil­dern, Daten und Kom­men­taren zu gelangen.