• Home
  • /Prologe
  • /Unver­läss­li­che Frei­heit oder unfreie Ver­läss­lich­keit

Unver­läss­li­che Frei­heit oder unfreie Ver­läss­lich­keit

Prolog zum Werk Nr88

Nr88 Gegensatz 6

Nr88 Gegen­satz 6

Soweit die Zuver­läs­sig­keit herrscht, läßt sich alles beherr­schen.”
Lü Bu We (um 300 – 235 v. Chr., chi­n. Kauf­mann)

________________________

So irri­tie­rend und schwer zu akzep­tieren es auch sein mag, es ist evi­dent: Auf Frei­heit ist nun mal kein Ver­lass… Ich freue mich, Ihnen ein wei­te­res Werk aus dem Werk­raum Gegen­satz prä­sen­tie­ren zu kön­nen:

⇒ Zur Werk­seite Nr88 Gegen­satz 6 mit wei­te­ren Bil­dern, Werk­da­ten und einem Kom­men­tar von W. Stu­der

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.